watermark logo

Primitivo

102 Angesehen
Ali El-Dorr
0
Veröffentlicht am 06 Jan 2023 / In OPEN'23 - Filmklub Dortmund

Der erste Kurzfilm unsrerer Hobbygruppe. Wir freuen uns auf euer Feedback :)

Zeige mehr
5 Kommentare sort Sortiere nach

Andreas Meier
Andreas Meier 13 Tage her

#15

   2    0
Uwe Koslowski
Uwe Koslowski 17 Tage her

Klasse gemacht, auch hier ein Darsteller der quasi alle Rollen selber spielt. Die Leistung finde ich bemerkenswert gut. Die Dialoge haben mir ebenfalls gut gefallen. Schnitt und Kameraarbeit auf einem hohen Niveau Musik und Soundmischung passen ebenfalls. Der Beitrag war für mich keine Sekunde zu lang. Etwas „eintönig“ wirkte die Montage ohne Übersicht aber das tut dem Film nicht richtig weh. #14

   2    0
Ali El-Dorr
Ali El-Dorr 11 Tage her

Dankeschön das bedeutet dem Team und mir sehr viel. Vielen Dank!!!

   0    0
Peter Rohmfeld
Peter Rohmfeld 17 Tage her

Ein wunderschöner Film. Drehbuch, Drehaufnahmen und Schnitt sind überzeugend. Eine Geschichte, die zum Teil witzig, zum Teil skurril ist, aber immer kraftvoll umgesetzt wurde.
Darf ich eine kleine Kritik anbringen – auch wenn die Großaufnahmen der „Einzelfiguren“ eindrucksvoll inszeniert sind, mir fehlt etwas der Überblick im Raum. Tatsächlich hätte ich gerne mal zwei oder drei der „Einzelfiguren“ (mit einer einfachen Maske in der Postproduktion) gegenübergestellt gesehen.
Insgesamt ein gelungener Kurzfilm – ich gebe gerne #14 Punkte.

   2    0
Ali El-Dorr
Ali El-Dorr 11 Tage her

Auch hier vielen lieben dank für die netten Worte. Das mit der Maske hatte ich tatsächlich versucht, nur leider konnte ich es noch nicht so umsetzten wie ich es mir vorgestellt hatte, daher flog es am Ende doch noch raus.

   0    0
Werner Handl
Werner Handl 19 Tage her

Wer bin ich und wenn ja wie viele? Gut umgesetzt. Von mir #12 Punkte

   3    0
Ali El-Dorr
Ali El-Dorr 11 Tage her

Dankeschön!

   0    0
Andreas Meier
Andreas Meier 19 Tage her

So ein toller Film. Gut gespielt, total unterhaltsam gemacht und trotzdem mit einem ernsten, nachdenklichen Hintergrund. Sich selbst zu reflektieren und dabei ehrlich gegenüber sich selbst zu bleiben und dabei auch noch Fehler einzugestehen, fällt den Menschen in der heutigen Zeit sehr schwer. Viele haben es verlernt oder nie gelernt. Der Film muntert oder fordert dazu auf, sich selbst zu hinterfragen und das in einer modernen Sprache. Der Mensch mit dem Daumen nach unten kann genau das nicht oder hatte keine Lust auf seine eigenen Spiegelbilder.

   4    0
Ali El-Dorr
Ali El-Dorr 11 Tage her

Vielen lieben Dank, für dieses nette Feedback. Das bedeutet uns viel.

   0    0
Zeige mehr