watermark logo

Der Blonser Engel

78 Angesehen
Wolfgang Tschallener
0
Veröffentlicht am 06 Jan 2023 / In OPEN'23 - Filmklub Dortmund

Versuch mittels Einzelbildanimation die wahre Geschichte und Erlebnisse von Albert Dünser, den man den "Blonser Engel" nannte, während der Lawinenkatastrophe 1954 in Blons/Vorarlberg/Österreich erlebbar zu machen.
Trotz des persönlich schweren Schicksalsschlages, (Vater, Mutter und Bruder starben), fand er die Kraft unter Einsatz seines Lebens anderen zu helfen.
Das gezeichnete Zeitdokument entstand aus ca. 10.000 Einzelbildern, ohne Animationsprogramm und wurde mit einer eigens hierfür komponierten Filmmusik von Karlheinz Podgornik ergänzt. Sprache: Vorarlberger Dialekt mit deutschen Untertiteln.

Zeige mehr
7 Kommentare sort Sortiere nach

Hamburger
Hamburger 11 Tage her

Traurige Geschichte - sehr gut gezeichnet und erzählt - steckt sicher ein riesiger Aufwand dahinter.
übrigens: Interessant, dass es im Dezember 1953 auch schon mal gegen 30 Grad warm war - nicht nur heute.
Bewertung 4+4+5 #13

   0    0
Andreas Meier
Andreas Meier 13 Tage her

Vom Beginn bis zum Ende total spannend. Man fühlt förmlich die Beklemmung und die Gefahr für die Betroffenen. Das so hinzubekommen, obwohl es ja keine realen Aufnahmen sind, ist sehr beeindruckend . #15

   0    0
Werner Handl
Werner Handl 18 Tage her

Kompliment! #15 Punkte

   1    0
Hans-Georg Lepkojis
Hans-Georg Lepkojis 19 Tage her

Beeindruckend. Ich tue mich schwer mit Animations-Film. Aber hier wurde das minimalistisch mit Bravour umgesetzt. Spannung von Anfang an, da kann man nur den Hut ziehen. #14

   1    0
Peter Rohmfeld
Peter Rohmfeld 21 Tage her

Wow! Beeindruckend. Der Film fesselt von der ersten Minute bis zum Schluss! Einfach toll von den Bildern, der Musik, der passenden Atmo und von der Dramaturgie. Sehr gut! #15 Punkte erhält dieser Beitrag von mir.

   1    0
Zeige mehr