watermark logo

Geruch der alten Geigen

56 Angesehen
Heinz Gerber
1
Veröffentlicht am 04 Jan 2023 / In OPEN'23 - Filmklub Dortmund

Ein Geigenbauer hat seine Illusionen verloren, immer neue und wohlklingende Instrumente bauen zu können. „Eine gute Geige stirbt nie“ meint er und ihm bleibt nicht viel übrig als sich mit restaurieren und reparieren sein Geld zu verdienen. Da kommt ihm der Auftrag gerade recht, eine Stradivari zu restaurieren. Er nutzt die Gunst der Stunde und kopiert die alte Geige. Dabei verstrickt er sich immer mehr in krumme Geschäfte…

Zeige mehr
6 Kommentare sort Sortiere nach

Peter Rohmfeld
Peter Rohmfeld 9 Tage her

Wow, Remy Pfirter ist in der Rolle des Geigenbauers wirklich gut! Hut ab! Den Kommissar finde ich nicht ganz so überzeugend. Die Filmbilder, die nur an einem Drehort eingefangen werden sind auch sehr überzeugend. Für einen Amateurkurzfilm extrem professionell gedreht, geschnitten und vertont! Beeindruckend! Da gebe ich auch gerne #15 Punkte.

   0    0
StefanGabel
StefanGabel 14 Tage her

Ich hätte mir auch gewünscht, dass der Geigenbauer nicht als Mörder von der Bühne geht. Aber sehr gut gemacht.#15

   1    0
Uwe Koslowski
Uwe Koslowski 18 Tage her

Das riecht nach einer sehr gut inszenierten Arbeit, würde ich mal behaupten. Die beiden Hauptdarsteller ein wenig unterschiedlich in der Leistung aber zusammen beispielhaft für die schauspielerische Qualität. Lichtsetzung, Kamera, Montage, Musik, Mischung, Timing und Dramaturgie. Tolle Arbeit #15 Bitte mehr davon.

   1    0
Hans Joachim Hirschfeld

Eine spannende Geschichte, das Spiel des Geigenbauers überzeugt. #15

   1    0
Waltraut Kruse
Waltraut Kruse 20 Tage her

eine schöne, überzeugende Geschichte. Gut gespielt

   2    0
Zeige mehr

Als nächstes