watermark logo

Ich bin eine Rabenmutter

45 Angesehen
StefanGabel
0
Veröffentlicht am 02 Jan 2023 / In OPEN'23 - Filmklub Dortmund

Der Film berichtet von der Tierliebe der Protagonistin.

Zeige mehr
5 Kommentare sort Sortiere nach

Günter Zirch
Günter Zirch 7 Tage her

Äußerst informativ. Unruhige Kamera. Schwenks und Zooms finde ich nicht so gut. #08

   0    0
Hamburger
Hamburger 11 Tage her

Ich habe vom Titel was ganz anderes erwartet :-) Das Bild auf die Erzählerin ist etwas eintönig - vielleicht auch am falschen Ort. Mehr Abwechslung würde gewinnen. #07

   0    0
Erwin Demel
Erwin Demel 14 Tage her

interessant und informativ #08

   0    0
Hans Joachim Hirschfeld

Die Tierliebe nimmt man der Rabenmutter ab, sehr informativ. #10

   0    0
Uwe Koslowski
Uwe Koslowski 19 Tage her

Der Einstieg ist etwas holprig, finde ich. Die Fotos der Krähen von denen die Protagonistin spricht hätte ich gerne auch schon hier 2:39 gesehen, also als das erste Mal darüber gesprochen wird. Gute Idee, dass Ganze mit den Einblendungen der Gemälde aufzulockern. Etwas unruhige Kameraführung mit vielen Zooms. Der O-Ton ist klasse, bis auf das Hallige. Und auch hier eine ganze Menge interessanter Detail über Raben erfahren. Die „Rabenmutter“ richtig klasse erzählt, der Beitrag lebt von diesem Pfund. Die Lokation des Interviews unterstützt die Wirkung allerdings nicht. #08

   0    0
Zeige mehr