close

Die Einreichungsfrist der SPOTS endet am 17. Dezember 2022.


Eine besinnliche Adventszeit wünscht euer OPEN'23 Team. Für weitere Informationen hier klicken.

Von fliegenden Autos und Panikattacken – Nachbericht zum Offenen Wettbewerb 2022

Der Offene Wettbewerb des Filmklub Dortmund ging zum 2. Mal online. Wer oder was verbindet ein Hochsicherheitsgefängnis und ein Wurmloch mit Erlebnissen in der Badewanne oder im heimischen Garten?

Der Offene Wettbewerb des Filmklub Dortmund ging zum 2. Mal online:

Wer oder was verbindet ein Hochsicherheitsgefängnis und ein Wurmloch mit Erlebnissen in der Badewanne oder im heimischen Garten? Wo sieht man Autos fliegen, stressigen Stuhlgang und reichlich Blech? Viel Humoristisches, aber auch ernste Themen behandelten die insgesamt 54 aus Deutschland, Österreich und der Schweiz eingereichten Filmbeiträge des Dortmunder Offenen Wettbewerbs.

Am 19. Februar 2022 wurde das Ergebnis der Jurywertung und des Publikums bereits zum zweiten Mal (nach 2021) per Preisverleihungsvideo von Klubmitglied Uwe Koslowski online verkündet.

Die selbst konfigurierte und administrierte Plattform https://selberfilmemacher.de bewährte sich damit bereits mehrfach nicht nur für klubinterne Wettbewerbe, sondern sogar für internationale Ausschreibungen über die deutschen (BDFA-) Grenzen hinaus, wie es zuletzt bei diesem Offenen Wettbewerb und im Jahr 2021 für die 321-Open-Video-Challenge der Fall war – ebenfalls initiiert und kuratiert vom Filmklub Dortmund.

Auch bei der Zusammensetzung der Jury ging der Dortmunder Klub neue Wege: Zwei Redakteure der Bürgermedienplattform NRWision (TU Dortmund) erklärten sich auf Anfrage bereit, neben Martin Gubela (BDFA) die 21 Filme der Vorauswahl vor der Kamera zu diskutieren und schließlich zu bewerten. Zu den Aufgaben der Redakteurin Lisa Krosse gehört unter anderem das Sichten der eingesendeten Beiträge und ein persönliches redaktionelles Feedback für die Produzenten.

Der Filmklub Dortmund zeigt sich hochzufrieden mit dem Feedback auf seine Online-Aktivitäten – sei es wegen der Likes und Kommentare für die Filmbeiträge, sei es allein wegen der über 30.000 Videoaufrufe seit Start der Plattform im Herbst 2020!

 

Die Jury des Offenen Wettbewerbs 2022

  • Lisa Krosse (NRWision)
  • Martin Gubela (BDFA)
  • Gregor Schollmeyer (NRWision)

Die Preisträger

1. Platz der Jury: "Solange die Füße tragen" von Michael Preis (Filmklub Dortmund)
2. Platz der Jury: „Lorin“ von Ajas Kulici (Schweiz)
3. Platz der Jury: „Der Löffel“ von Nils Buchholz (kein BDFA-Mitglied)

Lobende Erwähnungen der Jury: „Tutorial: Keine Panikattacken beim großen Geschäft“ von Hans Joachim Hirschfeld (Filmklub Dortmund) und „Gedanken“ von Karen Koch (kein BDFA-Mitglied)

Publikumspreis per Punktevergabe online: „Gedanken“ von Karen Koch

 

Top10 Publikumswertung nach dem #15-Punkte-System

 WertungTitelAutor
 0114,87Gedanken
Karen Koch
 0214,58Unbekanntes Ennedi
Doris von Restorff
 0314,57LORIN
Ajas Kulici
 0414,38Take me high Eclipse
Manfred Strasser
 0514,22Immerath- ein Dorf muss weg
Werner Handl
 0614,14Das Fernsehen kommt...
Klaus Menzer
 0714,13Licht aus, Corona kommt
Uwe Koslowski
 0814,11Unterwegs im Changthang
Ilke Ackstaller
 0913,91Solange die Füße tragen
Michael Preis
 1013,88Juley Leh
Toni Ackstaller

 

Neue Möglichkeiten für die Gestaltung von Clubabenden mit Selberfilmemacher.de

Selberfilmemacher.de bietet mit seinen zahlreichen interessanten Beiträgen und Filmbesprechungen hervorragende Möglichkeiten, Filmclubtreffen zu gestalten. Als Vorbereitung stellt man sich einfach eine Playliste mit den gewünschten Beiträgen zusammen.

Am Clubabend wird neben den üblichen Gerätschaften als Zuspieler lediglich ein PC mit Internetzugang benötigt. Dazu hat Uwe Koslowski ein filmisches Tutorial verfasst.

Ein Bericht von Volker Krieger


Nützliche Links

 

 

 

 

Kommentare 0

Keine Kommentare gefunden