watermark logo

destruction

245 Angesehen
Werner Handl
0
Veröffentlicht am 10 Nov 2020 / In Offener Wettbewerb DO 2021

Zerstörung von Bausubstanz durch den Braunkohleabbau im Gebiet Garzweiler 2. Viele Dörfer und Kirchen mussten schon daran glauben. Satire.

20 Mbit/s

Zeige mehr
6 Kommentare sort Sortiere nach

Jürgen Liebenstein
Jürgen Liebenstein 1 Jahr her

Die Bild-Aufnahmen sind sicher ein wichtiges Zeitdokument. Die Musikauswahl dagegen hat mich sehr abgeschreckt und da ändert auch das "Satire" in der Beschreibung nichts. Ich frage mich gerade, wie es ehemaligen Bewohnern des Dorfes, die ihre Heimat verloren haben, gehen würde, wenn sie diesen Film sehen und vor allem hören.

   0    0
Manfred Rappold
Manfred Rappold 2 Jahre her

Ein ernstes Thema aber ich musste dabei doch schmunzeln. Schade natürlich um die historische Kirche. Die Musik dazu hat mir sehr gut gefallen.

   0    1
Frank Nienhaus
Frank Nienhaus 2 Jahre her

Schade. Mit den lustigen Holzhackern wird der Untergang der seit fast 1000 Jahren bestehenden Gemeinde Immerath dokumentiert. Ca. 1000 Menschen verloren Ihre Heimat damit unser unsinniger Energieverbrauch gesichert ist.
Da wird die traurige Geschichte ins lächerliche gezogen.
Mit den sicherlich guten Aufnahmen hätte eine gutes Zeitdokument entstehen können.

   1    1
Klaus Werner Voß
Klaus Werner Voß 2 Jahre her

Hallo Herr Handl.
Sie haben sich sehr viel Mühe gegeben, die eingefangenen Szenen dem Takt der Musik anzupassen. Das ist Ihnen auch gelungen. Allerdings sind die "Holzhacker" nicht unbedingt die geeignete Musikauswahl. Mindestens aus meiner Sicht. Satire hin oder her. Aus meiner Sicht müsste die Musik viel aggressiver sein. Dennoch ein Zeitdokument. Vielen Dank.

   2    1
Werner Handl
Werner Handl 2 Jahre her

Danke Uwe für Deinen Kommentar. Bitte mehr davon. Als Filmer kann man nur lernen, wenn man ein Feedback bekommt.
Ob positiv oder negativ, hilfreich ist es in jedem Fall, -nobody is perfect!

   3    0
Zeige mehr